Erstellen Sie Eine Neue Stückliste

Erstellen Sie hier eine Stückliste für ein neues Projekt. Optional können Sie auch die Baustelle und den Zeitraum bereits anlegen.

max. 50 Zeichen

Mit Baustelle Verknüpfen

Name Baustelle PLZ Ort Auswählen
Bitte melden Sie sich an um Ihre gespeicherten Objekte anzuzeigen.

Lieferzeitraum festlegen

* Pflichtfeld

Service Hotline:

+49 6221 43549 40

Produktinformation

Klimasan Antik

Klimasan Antik ist ein wasserabweisender Werktrockenmörtel der Mörtelgruppe CSI nach EN998-1. Er wird hergestellt aus ausgesuchten Quarzsanden (max.1mm) und rein mineralischen Bindemitteln (i.d.H. Kalkhydrat). Die Wasserabweisende Wirkung wird durch Zugabe von umweltfreundlichen Zusatzmittel erreicht. Die diffusionsoffenen Eigenschaften des Putzes werden hierdurch nicht beeinträchtigt. Durch Zugabe mineralischer Farbpigmente ist er nahezu in allen Farbtönen lieferbar.

ANWENDUNG

Klimasan Antik ist ein rein mineralischer, dickschichtiger (8-10mm) Kalkoberputz nach historischem Vorbild der im Innen- und Außenbereich verwendet werden kann und als wasserabweisender Glattputz für Wärmedämmputze dient.

TECHNISCHE DATEN

product_details.tablecolor Naturweiß bzw. Einfärbung nach Farbkarte
Brandschutzklasse nach DIN 4102-1 A1
Mörtelgruppe PIc
Wasserabweisend w<0,5kg/(m² h0,5)
Körnung 1mm
Wasserdampfdiffusionswiderstand µ=10-12

Alle technischen Daten sind Kennwerte, die unter Laborbedingungen auf der Grundlage der einschlägigen Prüfnormen ermittelt wurden. Abweichungen unter Praxisbedingungen möglich.

VERARBEITUNG

Arbeitsablauf

  • Der Putzgrund sollte aus einem volldeckenden Vorspritz, oder aus einem aufgerauten Wärmedämmputz (z.B. Klimasan W, oder Klimasan I) bestehen und muss unbedingt ausreichend gleichmäßig vorgenässt werden.
  • Klimasna Antik darf, nach EN 998-1 nicht auf gefrorenen Flächen, oder bei Temperaturen unter +5°C verarbeitet werden.
  • Klimasan Antik mind. 6 mm dick aufziehen
  • Die Vorschriften der DIN 18550 und DIN 18350, sowie die EN 998-1 und die VOB sind für die Putzausführung zu beachten.
  • Klimasan Antik wird mit einem Reibebrett oder einer Schwammscheibe (Latexschwammbrett) glatt gerieben. Da glatt abgeriebene Putze zu Rissbildungen neigen können, sollte ein übermäßiges Reiben und Glätten, ein zu dicker Mörtelauftrag und ein zu schneller Wasserentzug unbedingt vermieden werden. Eine „Wolkigkeit“ im Erscheinungsbild gehört zu dieser historischen Putztechnik. Bei nachträglichen Anstrichen, die erst nach ausreichender Standzeit aufgebracht werden dürfen, sind nur diffusionsoffene, reinmineralische Anstrichsysteme zu verwenden. Hierzu sollte der Putz schon im gleichen Farbton eingefärbt sein.

 

Manuelle Verarbeitung

Der gesamte Sackinhalt sollte im Zwangs- oder Freifallmischer unter Zugabe von ca. 6-9 l sauberen Wasser angemischt werden. Die maximale Mischzeit von 5 Minuten soll nicht überschritten werden.

 

Putzmaschinenempfehlung

Variante I – Volle Leistung (ca. 24 l/min)

  • PFT Twister D6 – 3, D7-2,5 (spannschellenfrei)
  • Mörteldruckmanometer ø35mm

Bitte beachten Sie unbedingt auch die Empfehlungen der Putzmaschinenhersteller, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

 

Hinweise zur Verarbeitung mit der Putzmaschine (PFT G4)

Für die maschinelle Verarbeitung können handelsübliche Putzmaschinen verwendet werden:

  • Vor Anschluss an die Maschine den Schlauch mit 2-3 l angerührtem, handelsüblichen Tapetenkleister befüllen, um den Durchfluss des Putzes zu optimieren und das Material zu schonen.
  • Putzkonsistenz vor Anschluss des Schlauches beim Austritt aus der Maschine überprüfen30 kg (1 Sack) Klimasan Antik ergeben mit 6-9 l Wasser ca. 30 l Nassmörtel, bzw. 2,5 m² bei 10 mm Putzdicke. Der tatsächliche Verbrauch muss auf der Baustelle ermittelt werden. Die Abbindezeit und die Wasserzugabe richten sich u.a. nach den Temperaturen.

Materialverbrauch

30 kg (1 Sack) Klimasan Antik ergeben mit 6-9 l Wasser ca. 30 l Nassmörtel, bzw. 2,5 m² bei 10 mm Putzdicke. Der tatsächliche Verbrauch muss auf der Baustelle ermittelt werden. Die Abbindezeit und die Wasserzugabe richten sich u.a. nach den Temperaturen.

Lagerung

Bei trockener Lagerung ist Klimasan Antik mind. 9 Monate haltbar.

Produktdatenblätter

Technische_Daten_Antik.pdf download_icon