Erstellen Sie Eine Neue Stückliste

Erstellen Sie hier eine Stückliste für ein neues Projekt. Optional können Sie auch die Baustelle und den Zeitraum bereits anlegen.

Anbieterliste mit gleichem Namen existiert bereits

max. 50 Zeichen

Mit Baustelle Verknüpfen

Name Baustelle PLZ Ort Auswählen
Bitte melden Sie sich an um Ihre gespeicherten Objekte anzuzeigen.

Lieferzeitraum festlegen

* Pflichtfeld

Service Hotline:

+49 6221 43549 40

Produktinformation

Getifix Anschlusskeile

Mineralische Anschlusskeil aus Calciumsilikat

besteht aus zellstoffverstärkten Calziumsilikat:

  • hohe Alkalität verhindert Schimmelpilzwachstum  
  • hohe Diffusionsoffenheit  
  • minimiert Wärmebrücken  
  • verhindert die Bildung von Kondensationswasser 
  • geringes Gewicht 
  • nicht brennbar  
  • monolithischer Aufbau

ANWENDUNG

GETIFIX Anschlusskeile eignen sich:

  • in Decken- und Wandanschlußbereiche 
  • in Übergangsbereiche um sichtbare Stoßkanten zu vermeiden  
  • zur Vermeidung von Kondenswasserbildung  
  • zur Schaffung eines gesunden und behaglichen Raumklimas

Systemkomponenten: 

  • Anschlusskeile aus Calciumsilikat  
  • Spezialkleber K (Montage der Anschlusskeile und Profile)  
  • Spezialspachtel K (Fugen und malerfertige Oberfläche)  
  • Klimagrund (Grundierung der raumseitigen Oberfläche)

TECHNISCHE DATEN

Wärmeleitfähigkeit λ 0.06 0,06 W/(m*K)
Brandschutzklasse nach DIN 4102-1 A1
Wärmeleitstufe 060
Material Calciumsilikat
Standardabmessungen Anschlußkeil (1000*250*25-1) mm
Rohdichte 200-240 kg/m³
Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl μ 3-6
Gesamtporosität >90 %
pH-Wert 10

Alle technischen Daten sind Kennwerte, die unter Laborbedingungen auf der Grundlage der einschlägigen Prüfnormen ermittelt wurden. Abweichungen unter Praxisbedingungen möglich.

VERARBEITUNG

Verarbeitungshinweise:

Es wird empfohlen, vor Instandsetzungsbeginn eine exakte Schadensaufnahme durchzuführen ( z.B. Feuchteanalyse ). Die Technischen Merkblätter der einzelnen Systemkomponenten sind zu beachten.

Untergrundvorbehandlung:

Der mineralische Untergrund für das Aufbringen der GETIFIX Anschlusskeile muss sauber, fest und tragfähig, sowie frei von Verunreinigungen ( wie z.B. bauschädliche Salze, Bitumen, Öl usw. ), aber auch von Schimmelpilzbefall sein. D.h. kontaminierte Materialien (wie z.B. gipshaltige Baustoffe oder Tapeten) müssen nach Vorschrift saniert (rückgebaut) werden. Stark saugende Untergründe sind vorzunässen.

Verarbeitung:

Die GETIFIX Anschlusskeile auf Maß schneiden, GETIFIX Spezialkleber K nach Herstellervorgabe anmischen und in der Kammbettmethode auf Untergrund oder Profil aufbringen. Das Anbringen und Ausrichten der GETIFIX Profile erfolgt durch gleichmäßiges andrücken. Stoßfugen zwischen den Profilen sind dünn mit Kleber zu versehen. Ein Überarbeiten der Stossfugenbereiche mit Getifix Spezialspachtel K kann bereits am nächsten Tag erfolgen. Nach dem Verkleben der GETIFIX Anschlusskeile wird die Fläche mit GETIFIX Klimagrund behandelt und systemkonform endbehandelt.

Endbehandlung:

Da das Funktionsprinzip der Profile auf Kapillarität, Diffusion und Verdunstung beruht, sollte die Oberflächengestaltung diese Eigenschaften nicht behindern; Tapeten, Anstriche oder Putze sollten daher möglichst diffusionsoffen sein.

Lagerung

Lagerung:

Trocken lagern

 

 

Sicherheitsmaßnahmen

EG-Sicherheitsdatenblatt:

Die Hinweise im EG-Sicherheitsdatenblatt sind zu beachten.

Produktdatenblätter

anschlusskeile-sdb_1.pdf download_icon
anschlusskeil-tm_1.pdf download_icon