Erstellen Sie Eine Neue Stückliste

Erstellen Sie hier eine Stückliste für ein neues Projekt. Optional können Sie auch die Baustelle und den Zeitraum bereits anlegen.

Anbieterliste mit gleichem Namen existiert bereits

max. 50 Zeichen

Mit Baustelle Verknüpfen

Name Baustelle PLZ Ort Auswählen
Bitte melden Sie sich an um Ihre gespeicherten Objekte anzuzeigen.

Lieferzeitraum festlegen

* Pflichtfeld

Service Hotline:

+49 6221 43549 40

Produktinformation

Getifix Laibungsplatte

Mineralische Sanierplatte aus zellstoffverstärkten Calciumsilikat

besteht aus zellstoffverstärkten Calciumsilikat:

  • hohe Alkalität  
  • hohe Diffusionsoffenheit 
  • minimiert die Wärmebrücken  
  • reduziert die Kondenswasserbildung 
  • geringes Gewicht 
  • ist nicht brennbar 
  • monolithischer Aufbau

ANWENDUNG

GETIFIX Leibungsplatten werden im Bereich von Fenster-, Terrassentür- und Außentürleibungen eingesetzt. Die 15 mm starken Platten werden insbesondere dort verwendet, wo aus konstruktiven Gründen (z. B. ein zu geringer Abstand zwischen Untergrund und Fensterbeschlägen) kein Aufbau mit stärkeren Platten (GETIFIX Klimaplatte oder ambio) möglich ist. Die GETIFIX Leibungsplatte eignet sich

  • zur Verhinderung von Schimmelpilzwachstum  
  • zur Minimierung der Wärmebrücken  
  • zur Aufnahme von zu hohen Raumluftfeuchten  
  • zur Vermeidung von Kondenswasserbildung  
  • zur Schaffung eines gesunden und behaglichen Raumklimas

Systemkomponenten: •

  • Leibungsplatte aus Calciumsilikat  
  • Spezialkleber K (Montage der Leibungslatte)  
  • Spezialspachtel K (Herstellen einer malerfertigen Oberfläche)  
  • Klimagrund (Grundierung Untergrund und raumseitige Oberfläche)

TECHNISCHE DATEN

Wärmeleitfähigkeit λ 0.06 0,06 W/(m*K)
Brandschutzklasse nach DIN 4102-1 A1
Wärmeleitstufe 060
Material Calciumsilikat
Rohdichte 200-240 kg/m³
pH-Wert ca. 10,5
Wärmeleitfähigkeit (ג 10tr ) 0,059 W/mK
Wärmeleitfähigkeit 0,060 W/mK
Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl (µ) 3-6

Alle technischen Daten sind Kennwerte, die unter Laborbedingungen auf der Grundlage der einschlägigen Prüfnormen ermittelt wurden. Abweichungen unter Praxisbedingungen möglich.

VERARBEITUNG

Verarbeitungshinweise:

Es wird empfohlen, vor Instandsetzungsbeginn eine exakte Schadensaufnahme durchzuführen (z. B. Feuchteanalyse). Die Technischen Merkblätter der einzelnen Systemkomponenten sind zu beachten.

Untergrundvorbehandlung:

Der mineralische Untergrund für das Aufbringen der GETIFIX Leibungsplatte muss sauber, fest, tragfähig, frei von Verunreinigungen (z.B. bauschädliche Salze, Bitumen, Öl, Altanstriche) und Schimmelpilzbefall sein. Kontaminierte Materialien (z. B. gipshaltige Baustoffe, Tapeten) müssen nach Vorschrift saniert (rückgebaut) werden. Soweit erforderlich sollte zur Untergrundverfestigung und Saugfähigkeitsregulierung Getifix Klimagrund verwendet werden (ggf. zusätzlich vornässen).

Verarbeitung:

Es ist vorab zu prüfen ob bei den betroffenen Leibungen mindestens 15 mm Raum zur Aufnahme der GETIFIX Leibungsplatte besteht. Gegebenenfalls ist der vorhandene Putz rückzubauen. Die GETIFIX Leibungsplatte wird auf Maß geschnitten, GETIFIX Spezialkleber K nach Herstellervorgabe angemischt und in der Kammbettmethode (vollflächig) oder der Punkt-Wulst-Methode (mind. 70% der Fläche mit umlaufender Randwulst) auf Untergrund oder Platte aufgetragen. Das Anbringen und Ausrichten der GETIFIX Leibungsplatte erfolgt durch gleichmäßiges Andrücken und „Einschwimmen“ im Kleberbett. Zur Vermeidung von Verformungen und Rissbildungen sollte eine möglichst vollflächige Verklebung erfolgen. Stoßfugen zwischen den Platten sind dünn mit Kleber zu versehen und dicht zu stoßen. Bei Anschlüssen an bewegliche oder schwingende Bauteile (Fenster- / Türrahmen, Holzbauteile, Leichtbaukonstruktionen, Leitungen etc.) ist die GETIFIX Leibungsplatte durch ein geeignetes vorkomprimiertes Quellband zu entkoppeln (Anschlussfuge luftdicht ausbilden). Die Kanten der Leibungsplatten sollten mit korrosionsfreien Eckschutzschienen (z. B. aus Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium) vor mechanischer Beschädigung geschützt werden. Diese werden mit GETIFIX Spezialkleber K fixiert. Nach dem Verkleben der GETIFIX Leibungsplatte wird die Fläche mit GETIFIX Klimagrund behandelt. Zum Erstellen einer malerfertigen Oberfläche erfolgt eine vollflächige Verspachtelung mit GETIFIX Spezialspachtel K.

Sicherheitsmaßnahmen

Das EG-Sicherheitsdatenblatt stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.

Produktdatenblätter

leibungsplatte-technisches-merkblatt_1.pdf download_icon
laibungsplatte-sdb_1.pdf download_icon