Erstellen Sie Eine Neue Stückliste

Erstellen Sie hier eine Stückliste für ein neues Projekt. Optional können Sie auch die Baustelle und den Zeitraum bereits anlegen.

max. 50 Zeichen

Mit Baustelle Verknüpfen

Name Baustelle PLZ Ort Auswählen
Bitte melden Sie sich an um Ihre gespeicherten Objekte anzuzeigen.

Lieferzeitraum festlegen

* Pflichtfeld

Service Hotline:

+49 6221 43549 40

Produktinformation

Klimasan I

Klimasan Perlit Produkte sind rein mineralische und anorganische Wärmedämm-, Sanier- und Brandschutzputze, ohne Polystyrole und Kunststoffe. Klimasan Perlit kann auf jeder Mauerwerksart im Alt- und Neubau aufgebracht werden. Die Qualität unserer Produkte wird durch eine Erstprüfung sowie durch ständige werkseigene Produktionskontrollen gewährleistet.

Die leichte und kapillare Struktur mach Perlit zu einem idealen Dämmstoff.

Bereits bei einer einschaligen 30 cm starken Ziegelwand Klimasan W Wärmedämmputz 6 cm außen und 2 cm Klimasan I Innendämmputz erreichen Sie einen U-Wert von 0,25 W / (m²K).

Klimasan I in ein homogener hochwärmedämmender Putz zur Innendämmung. Er ist die perfekte Alternative für eine wirtschaftliche und nachhaltige Sanierung der Innenwände. Des Weiteren ist er schadstofffrei, rein mineralisch und kapillaraktiv. Klimasan Perlit ist ein natürlicher Baustoff mit sehr guten Wasseraufnahmeeigenschaften.

ANWENDUNG

Der rein mineralische Innendämmputz entfeuchtet selbst extrem nasses Mauerwerk dauerhaft. Es sind keine Drainagen, Sperren o.ä. notwendig. Bei Neubauten wird er als präventive Maßnahme gegen feuchtes Mauerwerk und bei hoher Beanspruchung von Raumklima und Witterung eingesetzt. Bei Altbauten dient er als eine Kosten- und zeitsparende Sanierungsmaßnahme zur dauerhaften Mauerentfeuchtung.

TECHNISCHE DATEN

Wärmeleitfähigkeit λ 0.077 W/(m*K)
Brandschutzklasse nach DIN 4102-1 A1
Wasserdampfdiffusionswiderstand (μ) 6
Wärmeleitstufe 077
Druckfestigkeit 1,6-3 N/mm²
Biegezugfestigkeit 0,8 N/mm²
Elastizitätsmodul 2000 N/mm²
Wasseraufnahmekoeffizient >3 Kg/m² h⁰⁵

Alle technischen Daten sind Kennwerte, die unter Laborbedingungen auf der Grundlage der einschlägigen Prüfnormen ermittelt wurden. Abweichungen unter Praxisbedingungen möglich.

VERARBEITUNG

Arbeitsablauf

  • Alten, nicht tragfähigen Putz komplett abschlagen.
  • Gesamtfläche entstauben und gut vornässen.
  • Vor Aufbringung weiterer Putzschichten Mauer / Oberfläche wiederholt anfeuchten.
  • Klimansan-W Wärmedämmputz mind. 2 cm dick aufziehen
  • Die letzte Lage kann nach dem Abbinden (ca. 1 Tag) mit dem Gitter, oder mit dem Schwammbrett und reichlich Wasser fertig gestellt werden. 
  • Während der Abbindephase ist auf eine gute Raumbelüftung zu achten.
  • Die hohe Kapillarität und Diffusionsfähigkeit von Kl darf nicht durch sperrende Anstriche (Plastikfarben /stark vergütete Dispersionen) etc. beeinträchtigt werden.

 

Manuelle Verarbeitung

Der gesamte Sackinhalt sollte im Zwangs- oder Freifallmischer unter Zugabe von ca. 14 bis 17 l sauberen Wasser angemischt werden. Die maximale Mischzeit von 5 Minuten soll nicht überschritten werden

 

Unsere Putzmaschinenempfehlung:

Variante I – Volle Leistung (ca. 24 l/min)

  • PFT Twister D6 – 3, D7-2,5 (spannschellenfrei)
  • Mörteldruckmanometer ø35mm
  • Spezieller Mischwendel Klimasan

Bitte beachten Sie unbedingt auch die Empfehlungen der Putzmaschinenhersteller, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

 

Hinweise zur Verarbeitung mit der Putzmaschine (PFT G4):

Für die maschinelle Verarbeitung können handelsübliche Putzmaschinen, die mit einer Dämmputzeinrichtung ausgerüstet sind, verwendet werden:

  • Vor Anschluss an die Maschine den Schlauch mit 2-3 l angerührtem, handelsüblichen Tapetenkleister befüllen, um den Durchfluss des Putzes zu optimieren und das Material zu schonen.
  • Mit ca 450 l/h (Schauglas) anfahren. 
  • Putzkonsistenz vor Anschluss des Schlauches beim Austritt aus der Maschine überprüfen!

Materialverbrauch

50 l (1 Sack) Klimasan-I Innendämmputz ergeben bei Handverarbeitung mit 15 l Wasser ca. 35 l Nassmörtel, bzw. 1 m² bei 3,5 cm Putzdicke. Der tatsächliche Verbrauch muss auf der Baustelle ermittelt werden. Die Abbindezeit und die Wasserzugabe richten sich u.a. nach den Temperaturen

Lagerung

Bei trockener Lagerung ist Klimasan-I Innendämmputz mind. 9 Monate haltbar.

Produktdatenblätter

Technische_Daten_Klimasan_I.pdf download_icon